webinar register page

Webinar banner
Evidence Based Medicine: a necessary approach
Die Entwicklung von Arzneimitteln und die Durchführung von Pharmakovigilanz erfordern ein breites Spektrum an umfassenden, evidenzbasierten Studien zur Wirksamkeit von Arzneimitteln, Wirkstoffen und Medizinprodukten.

Für Anwender, die nach Nebenwirkungen, Wirkungsstudien für Medikamente, medizinischen Geräten und krankheitsbezogenen biomedizinischen Forschungsinformationen suchen, bietet Embase sofortigen Zugriff auf eine Reihe von intuitiven Suchmaschinen, mit denen Sie schnell und einfach genaue Antworten auf Ihre Forschungsfragen finden können.

Abstract:

The aim of the Evidence Based Medicine (EBM) is to integrate clinical experience and patient values with the best available research information, to make more conscientious and reasonable decisions about individual patients care. To reach this objective, clinicians of tomorrow need to use evidence summaries in clinical practice and must learn how to develop and update selected systematic reviews or evidence-based guidelines in their area of expertise. Elsevier tackles these needs with Embase and PharmaPendium, by extracting information on drugs performances and interactions and their related preclinical and clinical studies. During the talk we will guide you through both databases showing use cases relevant in the EBM framework.
Webinar logo
* Required information
Loading

By registering, I agree to the Privacy Statement and Terms of Service.

Register

Speakers

Marta Da Pian
@Elsevier
Marta arbeitet seit 2019 bei Elsevier, nachdem sie ihren Post-Doc an der Universität von Padua abgeschlossen hatte, wo sie sich mit der Entwicklung von Antikörper-Medikamentensystemen für die Krebsdiagnose und -therapie beschäftigt hat. Nach Abschluss ihrer Doktorarbeit an der Ca’ Foscari Universität in Venedig wurde sie mit dem Titel „Doctor Europaeus“ ausgezeichnet für ihre Forschungsarbeit an einer neuen Klasse von Makrocyclen, die als supramolekuläre Katalysatoren für nucleophile Substitutionsreaktionen eingesetzt wurden können. In 2016 promovierte sie an der Freien Universität Berlin an Prof. Schalley Lab und wurde mit dem Reaxys Young Researcher Award ausgezeichnet.